INTERESSANTE NEWS

GIMP 2.8 tutorial deutsch – Basics #5

Hi zusammen, ich hoffe es geht Euch gut und Ihr freut Euch schon auf das spannende  fünfte Tutorial von GIMP.

Was erwartet uns in dieser Lektion von GIMP?

Es geht los mit der „Pipette“. Was macht man mit der Pipette in GIMP? Ganz einfach ich kann mit der Pipette Farben aus dem Bild aufnehmen. Nachdem Du die Farbe mit der Pipette aufgenommen hast, kannst Du dir die Farbzusammensetzung anzeigen lassen. Somit siehst Du wie viel Rot, Grün- und Blauanteil in der aufgenommenen Farbe enthalten ist.

Wozu benötige ich diese Informationen? Ganz einfach, wenn Du z.B. das Bild in einer bestimmten vordefinierten Farbe verlängern musst, damit der Ausschnitt wieder stimmt, oder Du hast die Vorgabe von einem Kunden der eine genau definierte Farbe wünscht, oder du hast ein Produkt das in ganz bestimmten Farbe abgebildet werden soll, oder es geht um das Umfärben von Produkten, da benötigst Du die genauen Farbdefinitionen.

Also ein recht einfaches Werkzeug, dessen Notwendigkeit ab und zu unterschätzt wird. Die Farbwerte die Dir GIMP gibt kannst Du plattformübergreifend einsetzen. Wenn Du also Dein Bild zur Weiterverarbeitung einen Kollegen gibst der mit Photoshop arbeitet, so hat der auch die gleichen Farbwerte wie Du sie bei GIMP ausgelesen hast.

Zoom oder Vergrößerungswerkzeug bei GIMP

Das Zoomwerkzeug wird auch Lupe genannt so wie es auch als Symbol in GIMP Verwendung findet. Mit der Lupe kannst Du ein Bild visuell ein- oder auszoomen. Eine Bildbeurteilung Deines Fotos oder Deiner Bildbearbeitung solltest Du immer in der 100% Ansicht vornehmen. Besonders wenn es um das Scharfzeichnen geht. In der 100% Ansicht siehst Du in GIMP recht deutlich ob das Bild überschärft ist oder nicht. Beim Freistellen kannst Du gut und gerne auf 2-300% Vergrößerung einstellen, damit Du auch die dementsprechenden Feinheiten des Bildes siehst.

Das Maßband bei GIMP

Mit dem Maßband können bestimmte Abstände und Winkel in den Bildern ausgemessen werden. Verwendung findet das Maßbad häufig bei Bildmontagen, bei denen genau ausgemessen werden muss wie groß der eine oder andere Bildausschnitt sein muss, aber auch wenn ein Gegenstand genau senkrecht stehen soll, oder wenn bei einer Gebäudeaufnahme die stürzenden Linien gerade gerichtet werden sollen – oder, oder, oder…

Das Verschiebewerkzeug im GIMP Werkzeugkasten

Wie der Name schon sagt kannst Du mit dem Verschiebewerkzeug ganze Bildteile, Auswahlen oder Pfaden verschieben. Die Bildteile, die sich auf eigenen Ebenen befinden können genau so verschoben oder genau positioniert werden. Das Verschiebewerkzeu ist ein sehr wichtiges Werkzeug, besonders wenn es um Montagen oder Composings geht.

 

Vorschau GIMP-Video Basic #6

Im Video Tutorial Basic #6 für GIMP, geht es dann weiter mit: Ausrichten – Zuschneiden – Derehen und Verkleinern.

GIMP Mac – ist unter dem Downloadlink für Dich zum Downloaden verfügbar: http://gimp.lisanet.de/Website/Download.html

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
GIMP 2.8 tutorial deutsch - Basics #5, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen