INTERESSANTE NEWS

GIMP ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm als alternative zu PS

GIMP – Eine gute kostenlose Alternative?!

Wer sich mit dem Thema Bildbearbeitung auseinandersetzt und auf der Suche nach einem professionellen Programm ist, entscheidet sich meist für Photoshop. Adobe Photoshop ist ein professionelles aber auch sehr teures Bildbearbeitungsprogramm mit einem hohen Funktionsumfang. Aufgrund des hohen Preises ist es für viele Privatanwender kaum zu bezahlen. Eine Alternative zum kostenpflichtigen Photoshop stellt das kostenlose Programm Gimp (GNU Image Manipulation Programm) dar. Es handelt sich dabei um ein Open Source Programm, das bequem aus dem Internet heruntergeladen werden kann. Das Programm ist schnell auf dem Computer installiert. Schon beim ersten Ladevorgang fällt auf, dass die Ladezeit deutlich geringer als bei der aktuellen Photoshop Version.


So installiert Ihr GIMP am PC

Downloadlink: GIMP für PC

und so sieht die Installation von GIMP am MAC aus

Downloadlink: GIMP für MAC

So kann man das Bildbearbeitungsprogramm kostenlos nutzen

Im Gegensatz zu Photoshop öffnet sich bei Gimp kein großes Fenster, sondern lediglich die einzelnen Toolleisten und Bearbeitungsbereiche. Grundsätzlich ist zu sagen, dass beide Programme eine gemeinsame Basis haben, die sich dadurch äußert, dass alle Grundfunktionen vorhanden sind.Auswahlwerkzeuge, Schreibwerkzeuge, der Zauberstab, Pfade, eine Pipette, Spiegelmöglichkeit, Drehfunktion, Skalierung, ein Pinsel, ein Stift, ein Farbverlauf sowie das Füllwerkzeug und die Ebenen-Ansicht haben beide Programme gemeinsam. Dadurch ist bereits erkennbar, dass die Open Source Software nahezu dieselben Funktionen aufweist wie das teure Photoshop-Programm, aber eben kostenlos zu erwerben ist.

Einfache Struktur beim kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm Gimp

Aufgrund der einfachen Aufmachung und der Werkzeugleiste, die anhand von Symbolen dargestellt ist, ist das Programm intuitiv erlernbar. Was bei Photoshop oft schwer verständlich ist und über die eigene Hilfefunktion nachgelesen werden muss, ist die Bedienung hier kinderleicht. Anwender, die bisher erst wenige Kenntnisse im Bereich der Bildbearbeitung gesammelt haben, können das Programm direkt bedienen. Es sind keine Vorkenntnisse im Bereich der Bildbearbeitung notwendig. Der normale Nutzer des Programms kann sofort starten und seine Bilder den eigenen Wünschen entsprechend verändern, optimieren oder umgestalten.

Kostenlose Plugins ertweitern GIMP massiv!

Vergleichbar sind die beiden Programme auch durch die Einbindung von Plugins. Beide Programme bieten gleichermaßen Erweiterungen, durch die die Programmfunktionen modifiziert und weitere Extras integriert werden können. Während das GNU Image Manipulation Programm einige Farbräume im CMYK Bereich nicht unterstützt, hat Photoshop einige Nachteile im Bereich der Bedienung und schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Werkzeugen. Die angesprochene Vierfarbseparierung ist jedoch fast ausschließlich für Profis relevant. Für die normale Bildbearbeitung ist der Funktionsumfang somit vollkommen ausreichend.

GIMP ist die perfekte kostenlose Alternative zu PS

Insgesamt bietet das Programm Gimp einen minimal geringen Funktionsumfang als das teure Photoshop-Programm. Aspekte wie der Reparaturpinsel oder der Organizer wurden nicht integriert. Dabei handelt es sich jedoch um einzelne, wenige Funktionen. Im Gesamten betrachtet ist die Ähnlichkeit beider Programme sehr stark. Somit kann festgehalten werden, dass das GNU Image Manipulation Programm als kostenloses Programm durchaus ebenbürtig ist und somit eine sehr gute Alternative zum Profiprogramm Photoshop darstellt. Wer sich somit unschlüssig ist, welches Programm das richtige für die eigenen Projekte ist, sollte sich den Preisunterschied beider Programme vor Augen führen.

Die erste Wahl wenn es um ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm geht!

Da das Open Source Bildbearbeitungsprogramm kostenlos innerhalb weniger Sekunden aus dem Internet heruntergeladen werden kann, sollte es die erste Wahl sein. Es ist ein hervorragendes Bildbearbeitungsprogramm, das vom Funktionsumfang und den gebotenen Leistungen mit den großen Programmen der Branche mithalten kann und somit sowohl für den Laien als auch für den Profigrafiker sehr gut geeignet ist.

Die Oberfläche von dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm – GIMP, übersichtlich, sauber und aufgeräumt.

Ein paar tolle Lehrbücher über GIMP

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
GIMP ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm als alternative zu PS, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

8 Kommentare

  1. Hallo Herrmann, Danke zunächst für deinen Besuch meines Blogs. Die Lizenzpolitik von Adobe (monatl. Miete) läßt mich aktuell nach einer echten Alternative suchen. Sie dürfen ruhig etwas kosten, doch sollten sie gehobenen Ansprüchen gerecht werden. In GIMP werde ich auch einmal reinschauen, da es ja auch auf meinem Mac laufen soll.

    Alles Gute und viel Freunde und Besucher
    cu

    Holger Reich, Der Wupperfotograf

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
    • Da hast du vollkommen Recht – voraussichtlich will Adobe für den Photoshop ca. 60 und 65,- Euro im Monat verlangen – stolzer Preis für jeden der damit nicht sein Geld verdient.

      Gimp läuft bei mir am Mac ganz ordentlich und wird mit ein paar Zusatzfunktionen (die kommen bestimmt) eine Alternative zu PS werden.

      Hermann

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Supi, ich hatte davon schon gehört und bin von der Beschreibung sehr angetan. Ich werde es ausprobieren. Herzlichen Dank, lieber Hermann 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • … viel Spaß dabei – freue mich auf Deine Informationen wie Du damit zurecht gekommen bist.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  3. Ich nutze fast ausschließlich Gimp. Daneben noch Corel Photopaint, das aber deshalb weil ich das Draw gerne nutze.

    Gimp kommt dem Photoshop sehr nahe und ist eine ernsthafte Konkurrenz. Es würde mich nicht wundern wenn dort irgendwann die Patentstreite los gehen.

    Für Einsteiger empfehle ich auch Videotutorials die es von Video2brain oder Galileo gibt. Diese sind sehr lehrreich und schnell merkt man was man alles tun kann. Man lernt mit diesen Videotrainigs auch gleich eine Menge Grundbegriffe der Photobearbeitung.

    Auch Youtube ist voll mit Tutorials über Gimp die bei der einen oder anderen Frage helfen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hi Roland,
      Danke für den Tipp mit den Tutorials. Die Videotutorials von Video2brain kenne ich, die sind richtig klasse.
      Liebe Grüße
      Hermann

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  4. Hallo Hermann,
    Ich finde deinen Blog sehr informativ und freu mich auf deine Beiträge. Fotografieren ist ein grosses Hobby von mir und ich kann bei dir nützliche Tipps zur Bildbearbeitung finden.
    Ich trage mich gerne in deinen Newsletter ein!
    LG, Evi Pescollderungg

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hallo Evi,
      freut mich wenn Dir die Beiträge gefallen und natürlich auch wenn sie Dir etwas bringen 😉
      Liebe Grüße
      Hermann

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen